Navigation und Service

Forschungsbereich

Illustration zur Forschung im BfE

Bis zu 1900 Castor-Behälter mit hochradioaktiven Abfällen hinterlässt die Nutzung der Kernenergie zur Stromerzeugung. Für die hochgefährlichen Stoffe wird ein Endlager benötigt, das tief unterhalb der Erdoberfläche die Abfälle in Gesteinsschichten sicher einschließt. Im Mai 2017 trat das Standortauswahlgesetz in Kraft, das die Suche nach einem Endlagerstandort regelt und festlegt.

Mit dem Standortauswahlverfahren und der Sicherheit bei der Endlagerung betritt die Forschung in vielen Bereichen Neuland. In den kommenden Jahren und Jahrzehnten wird sie Antworten auf Fragen finden müssen, die bislang noch nicht gestellt wurden. Die Themenfelder reichen von juristischen über technisch-naturwissenschaftliche bis zu historisch-sozialwissenschaftlichen Aspekten.

Aktuelle Forschungsprojekte

Im Folgenden sind die aktuell vergebenen Forschungsprojekte zum Themenbereich "Endlagersuche" aufgeführt und kurz beschrieben.

Neue Forschungsvorhaben werden bei E-Vergabe, der Vergabeplattform des Bundes veröffentlicht.

Nach Abschluss der Projekte finden Sie die Ergebnisse unter „Abgeschlossene Projekte“.

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) hat 2018 vier Forschungsvorhaben zum Themenkomplex "Endlagersuche" vergeben. Aktuell ist noch keines der Vorhaben abgeschlossen.

© Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit