Navigation und Service

Wissenschaft und Forschung

Illustration zur Forschung im BfE

Forschung ist ein wesentliches Instrument des Bundesamtes für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE), um Sicherheit in der nuklearen Entsorgung als Primat seines Handelns zu gewährleisten. Forschung hinterfragt bestehendes Wissen sowie Konzepte und Modelle, untersucht offene Fragen und schließt Wissenslücken. Auf der Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse kann das BfE Sicherheit stetig weiterentwickeln. Ebenso müssen der Aufbau und Erhalt der notwendigen Fachkompetenz sichergestellt werden. Die Forschungsvorhaben des BfE erstrecken sich über die Aufgabenbereiche:

Aktuelles

Diskutieren Sie mit!

Das BfE lädt die Öffentlichkeit ein, seine Forschungsaktivitäten aktiv und kritisch zu begleiten. Die vorliegenden Fassungen zur Forschungsstrategie sowie Forschungsagenda können noch bis zum 16. Dezember 2018 kommentiert werden.

In allen Bereichen ermöglicht die eigene wissenschaftliche Tätigkeit, Sachverhalte auf dem jeweils aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik zu bewerten.

Realisiert werden die Forschungsprojekte entweder durch BfE-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler oder durch externe Auftragnehmer mit nachgewiesener wissenschaftlicher Kompetenz und Expertise. Die Vorhaben finanzieren sich über den Haushalt des BfE sowie über den Ressortforschungsplan des BMU.

Neue Forschungsvorhaben werden bei E-Vergabe, der Vergabeplattform des Bundes veröffentlicht.

© Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit