Navigation und Service

Aktuelles

Logo Forum Zwischenlagerung Quelle: BfE

Nukleare Entsorgung Sicherheit der Behälter und Gebäude erhalten

Welche Programme werden zum Erhalt der Sicherheit von Behältern und Gebäuden verfolgt? Welche Erkenntnisse ergeben sich daraus? Diese Fragen sind zentral beim zweiten Dialog des Bundesamtes für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) mit Expertinnen und Experten im Rahmen der Fachveranstaltungsreihe "forum zwischenlagerung". Die Veranstaltung findet am 24. November 2018 in Fulda statt und ist öffentlich.

Innenansicht des Standort-Zwischenlagers Philippsburg Quelle: EnBW

Nukleare Entsorgung Zügige Suche nach einem Endlager zur Entlastung der Regionen

Das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) hat die Bürgerinnen und Bürger von Philippsburg am Mittwoch zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Thema sind die letzten 26 Behälter mit bundesdeutschen radioaktiven Abfällen aus der Wiederaufarbeitung in Großbritannien und Frankreich. Fünf Behälter davon sollen in Philippsburg zwischengelagert werden.

Impressionen von der 1. Statuskonferenz Endlagerung von hochradioaktiven Abfällen Quelle: BfE / BKW / B. Lammel

Standortauswahl „Das Verfahren zügig mit Leben füllen“

Das BfE hatte für anderthalb Tage Fachleute sowie Akteure des Standortauswahlverfahrens eingeladen und diese Konferenz auch für interessierte Bürger*innen geöffnet. Ziel war es, sich über den Stand und die Herausforderungen der Endlagersuche aus unterschiedlichen Perspektiven der verschiedenen Akteure auszutauschen. Im Zentrum der Diskussionen standen Fragen zur Öffentlichkeitsbeteiligung, zu weiteren Regelungsbedarfen beim Standortauswahlverfahren und zur Frage, wie die Beteiligten ein selbstlernendes Verfahren etablieren können.

Link (Bild) zum Live Stream der Statuskonferenz Endlagerung Quelle: BfE

Live-Übertragung der Statuskonferenz

Um möglichst vielen Interessierten eine zumindest indirekte Teilnahme an der ersten Statuskonferenz zur Endlagerung zu ermöglichen, hat das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit eine Live – Übertragung im Internet geplant. Am 8. und 9. November findet die erste Statuskonferenz Endlagerung hochradioaktiver Abfälle in der Urania in Berlin statt.

© Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit