Navigation und Service

Internationale Tagung zur nuklearen Sicherheit in Wien

Eröffnung der Siebten Überprüfungstagung zur CNS Siebte ÜberprüfungstagungAm 27. März 2017 startete die siebte Überprüfungstagung zum Übereinkommen über nukleare Sicherheit bei der IAEA in Wien. Quelle: Dean Calma / IAEA

Internationale Expertinnen und Experten aus dem Bereich kerntechnische Sicherheit, darunter auch Vertreter des Bundesamtes für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE), haben sich vom 27. März bis zum 7. April 2017 in Wien zur siebten Überprüfungstagung versammelt. Die meisten der 81 Mitgliedsstaaten berichteten auf der Tagung über die Ergebnisse der Überprüfungen der Sicherheit ihrer Kernkraftwerke und stellten sich den Fragen der anderen Mitgliedsstaaten.

Erstmalig war auch die Umsetzung der Wiener Erklärung (Vienna Declaration) ein Thema – sowohl in den Berichten als auch bei den Diskussionen. Die Wiener Erklärung von 2015 schreibt sicherheitstechnische Prinzipien vor, die schwere Störfälle verhindern und die mögliche Freisetzung von Radioaktivität vermeiden sollen. Deutschland hat während der Tagung Verbesserungen vorgeschlagen, um die Prinzipien der Wiener Erklärung besser im kommenden Überprüfungsprozess einzubinden. Alle bei der Tagung vertretenen Mitgliedsstaaten haben diesem Vorschlag zugestimmt.

Weitere wichtige Diskussionspunkte zur nuklearen Sicherheit waren

  • Erhalt einer hohen Sicherheitskultur einschließlich der Kompetenz des Personals,
  • verbesserte Transparenz der Aufsichtsbehörden gegenüber der Öffentlichkeit und
  • verstärkte internationale Kooperation zur Verbesserung der Sicherheitstechnik.

Die Teilnehmer der Überprüfungstagung forderten die Internationale Atomenergie-Organisation (IAEA) auf, weitere IAEA-Sicherheitsanforderungen zu verbessern, um die Lehren aus dem Unfall in Fukushima umzusetzen.

Ausblick

Die nächste Überprüfungstagung wird im März/April 2020 stattfinden. Dabei wird unter anderem ein Fokus auf den oben genannten Diskussionspunkten liegen.

Stand: 07.04.2017

© Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit