Navigation und Service

Leitung des Hauses

Wolfram König, Präsident des Bundesamtes für kerntechnische Entsorgungssicherheit Wolfram König

Präsident Wolfram König

Mit Wolfram König leitet ein ausgewiesener Sicherheits- und Endlagerexperte die noch junge Bundesbehörde, das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE).

König arbeitete zuvor über 18 Jahre als Präsident des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS). Das BfS war neben Fragen des Strahlenschutzes verantwortlicher Betreiber des Erkundungsbergwerkes Gorleben sowie der Endlager- und Stilllegungsprojekte Konrad, Asse und Morsleben.

Seine Erfahrungen als Betreiber bewegten ihn dazu, sich frühzeitig für ein offenes Standortauswahlverfahren einzusetzen, das auf klaren wissenschaftlichen Kriterien basiert und die Öffentlichkeit einbindet. Mit Blick auf das Suchverfahren schlug König vor, die beteiligten Behörden neu zu organisieren. Seine eigene Behörde, das BfS schloss er in diesen Prozess mit ein.

Wolfram König studierte Stadtentwicklung und Architektur. Seinen Schwerpunkt setzte er dabei auf die Planung von Umweltschutzmaßnahmen. Mit seinem Wissen gründete er ein Umweltbüro und kehrte später zurück an die Universität Kassel, wo er als stellvertretender Geschäftsführer des Wissenschaftlichen Zentrums "Mensch-Umwelt-Technik" arbeitete.

Als Staatssekretär im Umweltministerium des Landes Sachsen-Anhalt, der zuständigen Genehmigungsbehörde für das Endlager Morsleben, arbeitete er maßgeblich daran, dass die Einlagerung von radioaktiven Abfällen im Endlager nahe der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze endgültig eingestellt wurde.

Vizepräsidentin Silke Albin

Vizepräsidentin des BfE ist die Juristin Dr. Silke Albin. Sie ist in ihrer Funktion ständige Vertreterin des Präsidenten.

© Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit